13.05.2018 – TuS Makkabi vs. SD Croatia 2:0 (0:0)

Torschütze: Godbless (48.Min.-FE & 54.Min.)

Ein ganz wichtiger Sieg für unsere Makkabim, den sie sich mit 90 Minuten Kampf verdient gesichert haben.

Die erste Halbzeit verlief recht ereignislos. Beide Mannschaften standen organisiert und der Finale Pass kam meist nicht an. In der zweiten Minute setzte sich Aris bis auf die Grundlinie gut durch, jedoch war sein Rückpass im Strafraum zu ungenau und wurde abgefangen. In der 14. Minute erhielten wir einen Einwurf, neben dem gegnerischen Strafraum, den Sebastian auf Marcellinus ausführte. Marcellinus legte auf Ochidi zurück, der aus 18 Metern das Tor allerdings deutlich verfehlte. Drei Minuten später kombinierten die Kroaten durch unser zentrales Mittelfeld, bis an die Strafraumgrenze, allerdings erfolgte dann ein ungenauer Abschluss, neben unser Tor. In der 22. Minute brachte Sebastian einen Freistoß vor das Tor unserer Gäste, Ahmed verlängerte, aber Ochidi war zu überrascht, als ihm der Ball an der Fünfmeterraumgrenze auf den Oberschenkel sprang. Ab der 35. Spielminute, mussten wir fünf Minuten lang mit 10 Mann auskommen. Ochidi erhielt einen Cut auf der Nase und wurde von Martina so lange behandelt, bis die Blutung gestoppt war. In der 42. Minute setzte Croatia einen Konter, jedoch endete der Abschluss erneut zu ungenau, neben unserem Tor. Eine Minute vor der Pause spielten wir noch einen Konter, bis in den gegnerischen Strafraum aus, erhielten eine 3:2-Situation, vertändelten aber vor dem Tor. So blieb es zur Halbzeit bei einem gerechten 0:0.

Eine Minute nach Wiederanpfiff, spielte Marcellinus auf Godbless, der zentral in den Strafraum lief und von einem seiner Verfolger den Ball abgegrätscht bekam. Der Schiedsrichter bewertete den Einsatz als Foulspiel und Godbless versenkte den Elfmeter zu unserer 1:0-Führung. Bereits in der 53. Spielminute legten wir nach, als wiederum Godbless und Marcellinus gut im Zentrum kombinierten und Godbless abschließend den gegnerischen Torwart austanzte und zum 2:0 einschob. Nachdem unsere Gäste in der 57. Minute eine rote Karte erhielten, erhöhten wir den Druck und erarbeiten uns weitere gute Möglichkeiten. In der 61. Minute hielt der Gäste-Torwart eine Schuss von Aris. Zwei Minuten später wäre Aris durchgebrochen, jedoch wurde seine Aktion, wegen angeblichen Handspiels, abgepfiffen. In der 69. Minute dann eine Doppelchance für uns, im gegnerischen Strafraum. Zuerst spielte Godbless den Ball von der Grundlinie auf Marcellinus zurück, dessen Schuss geblockt wurde. Timo eroberte den Ball zurück, spielte auf Ahmed, der im Strafraum quer legte. Marcellinus ließ den Pass durch und Godbless schoss, aus 12 Metern Entfernung, direkt in die Arme des Torwarts. In der 72. Minute flankte Sebastian auf den zweiten Pfosten, Ahmed köpfte auf Marcellinus, der jedoch nicht mehr genügend Druck hinter seinen Kopfball bringen konnte. Eine Minute später setzte sich Ahmed bis zur Grundlinie durch, spielte auf Vasile zurück, dessen scharfer Schuss knapp am linken Pfosten vorbeistrich.

In der 85. Minute setzten wir wieder einen Konter, bei dem wir in Überzahl bis in den gegnerischen Strafraum gelangten. Doch, wie schon in der ersten Halbzeit, fehlte beim letzten Pass die Präzision, so dass ein Verteidiger unserer Gäste den Ball noch neben den Pfosten grätschen konnte. In der Schlussminute parierte unser Torwart Mario noch einen Schuss von der Strafraumgrenze und dann war der Sieg perfekt.

Nun haben wir 2 Wochen Zeit, um uns auf das Spiel bei SW Neukölln vorzubereiten, da das Pfingstwochenende in der Liga spielfrei ist. Gegen die Neuköllner haben wir uns, seit unserer Aufstiegssaison, in der wir gemeinsam mit den Neuköllnern in die Berlinliga aufgestiegen sind, immer packende Duelle geliefert. So wird es dann auch am übernächsten Sonntag sicherlich der Fall sein.

Bis dahin Mazal Tov TuS Makkabi!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.