08.04.2018 – TuS Makkabi vs. 1.FC Schöneberg 3:1 (2:0)

Torschützen: Pascale (22. & 34.Min.), Juan Sebastian (68.Min.)

Gegen das Schlusslicht der Berlinliga musste natürlich ein Pflichtsieg her, um den Abstand auf die Abstiegsplätze zu erweitern. Allerdings gelang uns das nur auf sehr schlechtem Niveau.

Aufgrund personeller Probleme, konnten wir am Ende allerdings mit den drei gewonnenen Punkten zufrieden sein. Zum ersten Mal stand Nils, nach über eineinhalb jähriger Verletzungspause, wieder auf dem Platz. Neben ihm debütierte Pascale, dem gleich 2 Tore gelangen. Zu Beginn der Partie hatten wir allerdings erst einmal Glück, als die Schöneberger in der siebenten Spielminute einen Einwurf verlängerte und unser Torwart Pawel einen guten Kopfball an den Pfosten lenken musste. Drei Minuten Später setzte sich Djamel dann auf der rechten Seite bis in den Strafraum durch. Seine Hereingabe wurde aber im letzten Moment noch geblockt. In der 22. Minute schlug Sebastian von der linken Seite einen Ball ins Zentrum. Nils irritierte seinen Gegenspieler, der den Ball passieren ließ und Pascale schoss im zweiten Versuch unsere 1:0 Führung heraus. Eine Minute später verursachten wir einen unnötigen Eckball für unsere Gäste, an dessen Anschluss Timo den Ball auf der Linie noch retten konnte. In der 30. Spielminute erhielten unsere Gäste einen Freistoß, den sie in Richtung unseres Dreiangels schlugen. Mit guter Parade kratzte Pavel den Ball aber noch aus dem Angel. In der 34. Minute erhielten wir dann einen Freistoß auf der rechten Seite, den Sebastian auf den zweiten Pfosten zirkelte, wo Pascale den Ball zum 2:0 ein netzte. Mit dieser 2:0-Führung gingen wir dann in die Halbzeitpause.

Vier Minuten nach Wiederbeginn, eroberte Pascale den Ball im Spielaufbau der Schöneberger. Anschließend setzte er sich in den Strafraum durch und spielte quer auf Nils, der den Ball völlig überhastet über das Tor schoss. In der 67. Minute machten wir es dann besser. Pavel schickte Djamel auf die Reise, der sich auf der rechten Seite durch setzte und einen guten Querpass auf Marcellinus spielte, der den Ball zum 3:0 in die Maschen setzte. In der 75. Minute stocherten die Schöneberger den Ball dann, nach ungeahndeter Abseitsstellung, über unsere Torlinie. Anschließend ergaben sich noch etliche Möglichkeiten für uns, gegen hoch aufgerückte Schöneberger. Aber da wir die sich bietenden Kontermöglichkeiten viel zu kompliziert ausspielten, schlug meistenteils die Abseitsfalle der Schöneberger zu. Und wenn wir einmal bis vors Tor kamen, -so wie z. B. in der 81. Minute, als Ochidi auf Maxim Spielte, dieser den Torwart anschoss und im 2. Versuch das Tor verfehlte-, dann kam dabei auch kein weiteres Tor heraus. 

So blieb es am Ende bei dem verdienten 3:1 Sieg. Mit dieser Leistung brauchen wir in der nächsten Woche jedoch nicht aufzuwarten, wenn wir die zu vergebenden Punkte, gegen Al-Dersimspor, im Eichkamp behalten wollen. Eine Steigerung ist vonnöten, auf die wir in dieser Trainingswoche hinarbeiten werden.

Bis dahin Mazal Tov TuS Makkabi!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.