29.03.2018 – TuS Makkabi vs. SV Tasmania 0:1 (0:1)

Zu ungewohnter Zeit, unter Flutlicht, machten unsere Makkabim ein ordentliches Spiel, gegen die favorisierten Tasmanen.

Tasmania hatte zwar mehr Ballbesitz, aber unsere Formation hielt sie gut von unserem Tor fern. So ergab sich für uns die erste verheißungsvolle Aktion, als Sebastian gut über die linke Seite bis zur Grundlinie lief. Seine Flanke segelte allerdings am Tor vorbei, Maxim erreichte den Ball zwar noch, aber seine Hereingabe von der rechten Seite erreichte leider keinen Mitspieler. In der 22. Minute köpfte Alpha dann einen Eckball aufs Tor der Tasmanen, der Ball prallte ab und Alec schoss einen auf der Torlinie stehenden Gegner an. Unsere Gäste entwickelten nun mehr Druck, aber unsere Defensive hielt weiterhin. In der 34. Minute benötigten wir allerdings etwas Glück, als ein Fernschuss eines Tasmanen an unsere Latte donnerte. Hier hätte unser Torwart Pawel keine Chance gehabt, überhaut die Hände rechtzeitig zum Ball zu bekommen. Zwei Minuten vor der Halbzeit schlug es dann aber trotzdem zum 0:1 bei uns ein. Ein langer Ball wurde, nach unserem Ballverlust im Spielaufbau, über den herauseilenden Pavel hinübergelupft.

Nach der Halbzeitpause, kamen zuerst unsere Gäste druckvoll auf. In der 52. Minute gelangten sie, auf unserer linken Seite, bis zur Grundlinie und spielten den Ball in den Rückraum. Der stramme Schuss strich zum Glück knapp an unserem rechten Pfosten vorbei. Nachdem wir auch die nächsten druckvollen 5 Minuten der Tasmanen überstanden, entwickelten wir unsererseits mehr Druck. Doch Djamel blieb, an der gegnerischen Strafraumgrenze, an einem Gegenspieler hängen und Timo legte sich den Ball in der gegnerischen Hälfte zu weit vor. Nun waren wir gleichwertig und hatten unsere beste Phase des Spiels, verbunden mit der besten Möglichkeit zum Ausgleich. Sebastian schickte Godbless links bis zur Grundlinie und dieser spielte den Ball scharf vors Tor. Mehrere Spieler und der Torwart verfehlten den Ball, so dass es Aris vorbehalten blieb, den Ball vom zweiten Pfosten aus ins Tor zu schieben. Leider schoss er den Ball aber übers Tor. So ergab sich nur noch auf jeder Seite eine Möglichkeit. In der 85. Minute holte Pavel einen scharf geschossenen Ball aus der Torecke. Und in der 89. Minute schoss Timo einen Freistoß in den gegnerischen Strafraum, der leider von „Freund und Feind“ verfehlt wurde, so dass es beim 0:1 blieb.

Nun haben wir morgen noch einmal Training und müssen am Ostermontag bei Türkspor ran und hoffen dort die zu vergebenden Punkte entführen zu können.

Bis dahin Mazal Tov TuS Makkabi!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.