22.04.2018 – SV Sparta Lichtenberg vs. TuS Makkabi  3:1 (2:1)

Torschütze: Razack (25.min.)

Dieses Spiel stand leider unter keinem guten Stern, für unsere Makkabim. Am Spieltag meldeten sich Sebastian und Vasile verletzt, so dass wir mit Ahmed lediglich einen Feldspieler auf der Bank hatten. In der 65. Minute kam Ahmed dann für den verletzten Marcellinus ins Spiel. Auch der Spielbeginn verlief alles andere als glücklich für unser Team. So wurde ein vom Gastgeber lang geschlagener Ball, von unserer Innenverteidigung direkt vor die Füße eines Spartaners abgewehrt, der ihn in der 5. Spielminute unhaltbar zum 1:0 versenkte. Fünf Minuten später setzte sich dann Pascale auf der rechten Seite gut durch und spielte den Ball vors gegnerische Tor. Leider kam Marcellinus einen Schritt zu spät, so dass der Torwart den Ball sichern konnte. In der 21. Minute erzielte Sparta dann das nächste Tor, nach einem Eckball. Zwei Minuten später bekamen wir einen Freistoß und Calin schoss einen Abpraller direkt aufs Tor, den der Torwart allerdings mit einer Glanzparade noch herausholte. In der 24. Minute dann ein erneuter Freistoß von Marcellinus, den Razack auf dem 2. Pfosten zum 2:1-Anschlusstreffer verwertete. Nach diesem Treffer kamen unsere Makkabim ein wenig auf. Bei einem Konter spielte Razack allerdings zu spät auf den durchgebrochenen Maxim. Aris erhielt danach zwei Möglichkeiten, von denen eine vor dem Tor geblockt und ein Abschluss vom Torwart gehalten wurde. Da Calin eine Freistoßflanke von Timo, in der 38. Minute, am zweiten Pfosten knapp verfehlte, blieb es zur Halbzeit beim 2:1 für die Gastgeber.

Die zweite Halbzeit begann noch unglücklicher als die erste. In der 47. Minute erhielt der Gastgeber einen Freistoß, der nach einem sauberen Tackling von Aris nicht hätte gegeben werden dürfen. Mit ungewöhnlicher Flugkurve, schlug der Ball im langen Eck zum 3:1 ein. Nun mussten wir uns erst einmal sammeln und der Gegner nutzte dies zu weiteren Möglichkeiten. So musste David in der 55. Minute auf der Linie, für den bereits geschlagenen Pavel, retten und eine Minute später hielt Pavel einen von Calin verursachten Foulelfmeter. Wir versuchten noch einmal Druck aufzubauen, hatten aber nur noch zwei Möglichkeiten, um das Ergebnis zu verbessern. In der 67. Minute wurde uns ein Tor, wegen einer Abseitsstellung, aberkannt und in der 79. Minute steckte Razack einen Ball in den Strafraum durch, den sich Ochidi etwas zu weit vorlegte, so dass er mit dem Torwart zusammenprallte. Weitere Chancen ergaben sich nicht, so dass es schließlich beim 3:1 für Sparta blieb.

Nun müssen wir hoffen, dass sich verletzte Spieler zurückmelden, um eine schlagkräftige Truppe zusammenzustellen. Am nächsten Sonntag erwarten wir zuhause den TSV Rudow, gegen den uns in der Hinrunde ein äußerst knapper 2:1-Sieg gelang.

Bis dahin Mazal Tov TuS Makkabi!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.