15.10.2017 SD Croatia vs. TuS Makkabi 3:1 (3:1)

Nach der „Pokalspielpause“ vom letzten Wochenende, traten unsere Makkabim gut vorbereitet beim Tabellenführer SD Croatia an. Unser Team verkaufte sich sehr ordentlich und unterlag in einem guten und äußerst spannenden Spiel.

Beide Mannschaften begannen das Spiel mit extrem hohem Tempo. Bereits in der 2. Minute, gelangten wir nach einem Einwurf bis zur gegnerischen Grundlinie, wo Maxim auf Roman spielte, der den Ball vors Tor brachte, wo ein Croatia-Spieler den Ball im letzten Moment zur Ecke köpfte. Zwei Minuten später dann die erste Möglichkeit für Croatia, die nach Seitenverlagerung, scharfer Flanke und wuchtigem Kopfball zum 1:0 führte. Unser Team ließ sich von dem frühen Rückstand nicht schocken, hielt an seiner Linie fest und erzielte bereits in der 11. Minute den Ausgleich. Razack eroberte den Ball in der Spieleröffnung des Gastgebers, passte auf Memo, der sich gut in den Strafraum durchsetzte und zum 1:1 einschoss. Zwei Minuten später spielte Alec einen Steilpass auf Maxim, der in den Strafraum eindrang und leider wegrutschte, als er aus spitzem Winkel aufs Tor schoss. In der 19. Minute zirkelte Godbless einen Freistoß vor den 5-Meter-Raum, wo der Torwart den Ball vor dem zum Einköpfen bereiten Alpha im letzten Moment noch wegfausten konnte. Nun drückte der Tabellenführer aufs Tempo und schnürte uns kurzweilig in unserer Hälfte ein. Nach einer knappen halben Stunde bekamen wir den Ball in unserem Strafraum mehrfach nicht geklärt. Der Ball sprang einem Gegner vor die Füße und dieser hatte keine Schwierigkeiten aus 7 Metern Torentfernung zum 2:1 einzunetzen. 10 Minuten später eroberte unser Memo, mit einer sauberen Grätsche, den Ball und der Schiedsrichter ahndete dies mit Freistoß für seinen Gegenspieler. Der Freistoß wurde schnell ausgeführt, dabei eine Abseitsstellung übersehen, so dass der Ball nach scharfer Flanke wuchtig in unser Tor geköpft werden konnte. Da Alpha in der 45. Minute eine Freistoßflanke knapp verfehlte, gingen wir mit diesem 3:1 Rückstand dann in die Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel ging es schwungvoll weiter. In der 46. Minute parierte Mario einen Torschuss nach einem Freistoß, der allerdings keiner war. Und zwei Minuten später schoss Memo, nach einem Einwurf, von der Strafraumgrenze übers Tor. Wir versuchten in der zweiten Halbzeit alles, um noch den Anschlusstreffer zu erzielen, aber der Gastgeber ließ kaum eine Möglichkeit für uns zu. Letztlich konnten wir zufrieden, sein, dass die Kroaten ihre Konter nicht sauber zu Ende spielten und ungenau abschlossen. So blieb das Spiel weiterhin offen. In der 85. Minute spielte Godbless dann einen Doppelpass mit dem eingewechselten Pablo und lief auf das gegnerische Tor zu. Leider hielt der herauseilende Torwart den Schuss von Gobdless. Hier der 3:2 Anschlusstreffer und die Schlussphase wäre noch einmal sehr spannend geworden…

Unterm Strich haben unsere Makkabim sehr gut mit dem Spitzenreiter mitgehalten und bis zum Abpfiff für Spannung gesorgt. Nun werden wir die Trainingswoche nutzen, um uns auf unser Heimspiel am kommenden Sonntag vorzubereiten, wo wir dann um 12 Uhr den Nordberliner SC zu Gast haben werden.

Bis dahin Mazal Tov TuS Makkabi!